Donnerstag, 2. November 2017

LEICHT UND CROSS - Knusperviva

*Werbung*

Ein Test, für die schlanke Linie oder auch für jeden, der sich gerne gesund ernährt.

Hier durften 5000 Tester/innen leckere Knusperbrote sich schmecken lassen und online eine Bewertung abgeben.


Die Produkte von Leicht und Cross gibt es ja schon eine längere Zeit im Supermarkt. Nun sind neue Geschmacksrichtungen produziert worden, die von 5000 Testern bewertet werden sollten. Ein Klassiker, der ohne Geschmacksverstärker und nur mit natürlichen Zutaten aufwartet.


Jede dieser Varianten schmeckt sehr gut, liegt leicht im Magen und so kann es auch mal eine Scheibe mehr sein. Kein schlechtes Gewissen wegen der Kalorien, bei 100g sind es ca. 372 kcal. So eine Packung enthält 125g Inhalt, ist ungeöffnet ca.60 Tage haltbar.
Folgende Geschmacksrichtungen sind das:
  • Quinoa – das heilige Gold der Inkas, bereits seit 500 Jahren angebaut
  • Buchweizen – in der asiatischen Steppe seit 4500 Jahren angebaut
  • Goldweizen – eines der ältesten Getreidearten der Welt
  • Roggen – eine jüngere Getreideart, sehr reich an Ballaststoffen mit einem kräftigen Aroma
  • Vital – Mehrkorn mit mindestens drei Getreidearten und wertvollen Vitalstoffen
Alle Sorten liefern unterschiedliche Geschmacksrichtungen, haben jedoch gemeinsame Eigenschaften, die es unverwechselbar machen.
Anders als Knäckebrot zeichnet sich Leicht und Cross dadurch aus, dass eine einzigartige Rezeptur es möglich macht, dass es auf den ersten Bissen cross und gleichzeitig zart ist.
In der heutigen Zeit gibt es viele neue Geschmacksrichtungen, die noch nicht jeder ausprobiert hat.
Quinoa, reich an Proteinen, wichtigen Spurenelementen, Vitaminen und Co. ist eins davon.
Wozu schmeckt es am Besten?
In Kombination mit süßem Belag wie Konfitüre oder Honig finde ich es ein wenig zu intensiv im Geschmack. Bevorzugt genießt es man mit einem leckeren Kochschinken oder allen möglichen Sorten Geflügelwurst. Milder Geschmack harmoniert hier am Besten mit der Intensität von Quinoa.
Kräftiger Roggen sollte ebenfalls mit Wurst, Käse oder auch Kräuterquark genossen werden. Besonders gilt meine Empfehlung die Variante Kräuterquark mit frischem Gemüsestrips wie Paprika, Gurke, Tomate und Co. Frisch aus dem Garten geerntete Kräuter ergeben eine perfekte Kombination mit einfachem Frischkäse oder auch Quark.
Wer es aber lieber süß mag, sollte zu den Sorten mit Buchweizen oder Goldweizen greifen. Selbst gemachte oder auch gekaufte Konfitüre, Honig oder Fruchtquark passen hervorragend zu diesen Varianten. Wer mag, kann den Fruchtquark noch mit ein paar frischen Früchten garnieren.

Einstimmig mit meinen Mittestern kann ich diese Produktreihe mit sehr gut bewerten. Immer wieder ein unbeschwerter und abwechslungsreicher Genuss.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen