Dienstag, 18. Juli 2017

Mumm Dry Alkoholfrei – Genuss ohne Reue


Auf dem Testportal https://www.trnd.com/de/projekte/mumm/aktionsphasen wurde dazu aufgerufen, sich für Mumm Dry Alkoholfrei zu bewerben.

Insgesamt 5000 Teilnehmer wurden dazu ausgewählt, ich gehörte ebenfalls dazu.

Die Marke Mumm ist Mitglied der Rotkäppchen-Mumm Sektkellerei. Die Geschichte dieser renommierten Marke reicht weit zurück.

-        1827  Gründung der Champangnerkellerei Mumm durch die Brüder Gottlieb, Jakobus und Philipp Mumm im Französischen Reims

-        1918  Rückkehr der Familie nach Deutschland und Gründung des Sekthauses Godefroy H. von Mumm & Co. In Frankfurt am Main

-        1981  erster TV-Spot mit Mumm

-        2014  wurde eine limitierte Edition im kunstvollen Gewand herausgebracht, im Stil der Art-Edition

-         2017  ein neuer Jahrgangssekt kommt auf den Mark


Mumm Dry, die erste trockene und alkoholfreie Alternative im Sektregal.
Wer kennt das nicht, man ist mit dem Auto unterwegs und es gibt einen Anlass, auf den man mit Freunden und Kollegen anstoßen möchte. Manch einer hat weite Fahrtwege und kann das Auto nicht stehen lassen. Da kommt dieser Sekt gerade richtig. Genuss, ohne Alkohol, eine vernünftige und leckere Alternative.
Abgefüllt ist der Sekt in 0,75 L Flaschen und liegt bei einem Preis von ca.5,99 €. Wichtig ist, dass die Flaschen kühl und dunkel gelagert werden. Einmal angebrochen, sollte man innerhalb von 1-2 Tagen den Inhalt aufbrauchen. Über Nacht einfach in den Kühlschrank stellen, dann ist der Genuss perfekt.
Sehr positiv ist zu bewerten, dass dieser Sekt weniger Kalorien enthält, als die Variante mit Alkohol
Die Variante Dry bedeutet, dass dieser Sekt trocken ist. Nun ist das nicht für jeden Geschmack geeignet, man hat ja so seine Vorlieben.
Wir haben den Sekt gut gekühlt und pur getrunken. Der Geschmack wurde von uns für gut befunden, für einen trockenen Sekt fällt das Ganze nicht zu herb auf. Das gibt schon große Unterschiede, diese Variante ist richtig gut.

Meine Mittester mögen weniger trockenen Sekt. Sie waren kreativ und probierten das Ganze mit Orangensaft aus, wir haben roten Multivitaminsaft dazu gegeben, schmeckte richtig klasse. Frisch gekühlt und dazu je nach Vorlieben frischer Saft. Das ist ein ganz anderer Geschmack, als nur der pure Sekt.
Auf jeden Fall kann ich diesen Sekt mit sehr gut bewerten. Eine absolut leckere Alternative ohne Alkohol, für alle die keinen Alkohol trinken wollen, weil sie mit dem Auto unterwegs, oder Mama werden oder einfach aus anderen Gründen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen