Sonntag, 3. Juli 2016

Paula Fleckenkuchen


Auf der Testplattform http://www.empfehlerin.de wurde zum Testen aufgerufen.

PAULA der Fleckenkuchen sollte es sein, ganze 5000 Tester durften dabei sein, dazu gehörte auch ich.

Im Testpaket war einmal Paula Rührkuchen mit Schoko-Splits und Schoko-Pudding-Flecken und viermal Rührkuchen mit Vanille-Pudding-Flecken.

Was bringt dieser Kuchen mit sich?

So ein Kuchen wird in der Aluschale frisch gebacken und ist damit servierfertig. Ganze 300g wiegt so ein Kuchen.

Es Paket ergibt 8 Portionen, wobei ein Stück 151 kcal enthält.


Beim Aufschneiden ist deutlich erkennbar, dass dieser Kuchen nicht so trocken ist, sondern einfach nur weich und saftig ist. Die Pudding-Flecken sind gut auf dem Kuchen verteilt und fallen etwas zu groß aus.
Besonders lecker sind allerdings die Schokosplits, die zusätzlich zum Pudding noch das gewisse Etwas im Geschmack bringen.
Der Kuchen schmeckte unserer Testgemeinschaft insgesamt sehr gut, nur die Anzahl der Flecken fand wir etwas zu viel. Diese Flecken sind nämlich ein wenig zu süß und daher wären weniger davon auch besser. Das würde dem Geschmack nicht stark verändern.
Vor allem für die Kinder ist dieser Kuchen ein Highlight, kennt doch fast jedes Kind bereits PAULA und weiß, wie lecker Produkte von PAULA sein können. Für einen Geburtstag ein richtig leckerer Kuchen, es müssen ja nicht immer die kalorienreichen Schokoküsse sein.
Mit ein paar tollen Deko-Ideen wird der Kuchen auf der Party zum Hingucker für Groß und Klein.
Unser Fazit lautet, dieser Kuchen bekommt von uns ein gut. Einziger Mangel bestand darin, dass die Pudding-Flecken weniger oder kleiner sein sollten, damit das Ganze nicht zu süß ausfällt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen