Sonntag, 10. April 2016



Melitta® Mein Cafè



Ein neues Projekt startete vor einiger Zeit bei:


Die Genussexperten riefen auf, sich zum Testen zu bewerben. Ich gehörte zu den ausgewählten Testern.

Es kamen neun Pakete zum Testen an, die wir gemeinsam mit Familie, Freunden und Kollegen getestet haben.


Folgende Sorten sollten unter die Lupe genommen werden:

Mild Roast                  - Stärke 2
Medium Roast            - Stärke 3          
Dark Roast                  - Stärke 4

Diese Sorten zeichnen sich durch ihre
besondere Röstung aus.
Jede Sorte ist anders gemahlen.

Mild Roast wird sanft geröstet, die Bohnen stammen aus Lateinamerika, Ostafrika und Asia-Pazifik. Durch die milde Röstung besitzen die Bohnen eine recht helle Farbe. Mit dieser Röstung kommt eine milde fein-fruchtige Note zum Vorschein.

Medium Roast kommt aus dem Raum Lateinamerika und Asia-Pazifik. Die Bohnen besitzen eine dunkel braune Farbe. Damit kommt der samtweiche Charakter richtig zum Vorschein.

Dark Roast stammt aus dem gleichen Anbaugebiet wie Medium Roast. Die Röstung wirkt sehr dunkel und zeichnet sich durch einen Hauch dunkler Schokolade aus.

Welche Sorte ist am besten?

Im Vergleich ist bei uns Medium Roast der Spitzenreiter gewesen. Grundlage für einen guten Kaffee ist zuerst die richtige Einstellung des Mahlgrades am Vollautomaten, dafür gibt es eine Empfehlung.

Die milde Sorte schmeckt weniger aromatisch, ist etwas zu schwach im Aroma. Allerdings gab es dafür einen großen Pluspunkt von meinen Eltern, die beide herzkrank sind und daher lieber einen milden Kaffee trinken.

Die Sorte Dark Roast besitzt ein kräftiges Aroma und schmeckt auch ein wenig nach Schokolade. Zum Wachwerden morgens eine Tasse ideal, jedoch mehr davon nicht.

Mein Spitzenreiter Medium Roast kann man getrost mehrmals genießen, ohne dass es zu viel davon wird. Ein kräftiges und sehr angenehmes Aroma. Dazu ein leckeres Stück Kuchen servieren, ein echter Genuss.

Das Urteil der genuss experten:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen