Samstag, 13. Dezember 2014

FIGURETTA – Keramikbeschichtete Bratpfanne 28cm

 







FIGURETTA – Keramikbeschichtete Bratpfanne 28cm

Der Anbieter http://www.postenprofis.com rief über Facebook auf, sich für einen Produkttest von Keramikbratpfannen zu bewerben.

Ich gehörte zu den ausgewählten Testerinnen, die eine 28cm Bratpfanne zum Test bekamen.

Was ist das Besondere an dieser Bratpfanne?

Das Highlight dieser Pfanne ist die Keramikbeschichtung. Diese Beschichtung ermöglicht das Braten ohne Zugabe von Fett oder Öl.

Beim Braten bleibt nichts am Boden der Pfanne kleben oder setzt gar an. Unser klassisches Schnitzel wird trotzdem braun gebraten und schmeckt genauso lecker, als wenn man mit Öl oder Fett gebraten hat. Wer dieses allerdings als Geschmacksträger beim Braten benötigt, sollte es wie gewohnt nutzen.

Die Keramikoberfläche der Pfanne ist äußerst hitzebeständig und hält sehr hohen Temperaturen stand. Bei einer herkömmlichen Teflon-Pfanne passiert es schnell, dass Kratzer auf der Oberfläche entstehen.  Die Beschichtung aus Keramik schützt davor und zeichnet sich durch eine besondere Kratzfestigkeit aus. Nach der Anwendung ist die Pfanne kinderleicht zu reinigen, einfach mit einem Lappen oder einem Küchentuch ausreiben und schon ist die Pfanne wieder sauber.

Bei der Herstellung der Pfanne werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe verwendet. Die Anwendung ist für alle Herdarten vorgesehen.

Nun zum praktischen Teil meines Testes.

Als Erstes habe ich eine Tomaten-Zucchini-Pfanne zubereitet. Dazu habe ich ein Fix-Produkt als Grundlage verwendet. Erwähnenswert ist hier noch zu sagen, dass dieses ein Pfannengericht  mit Soße ist, was natürlich schneller ansetzen kann.

Nächstes Gericht war ein gebratenes Ei, wo ich ein wenig Fett verwendet habe.

Dann habe ich panierte Schnitzel gebraten, hier kam ebenfalls Fett ins Spiel.

Letzter Test war das Anbraten von Fleisch für ein Gulasch, was ganz ohne Fett gemacht worden ist.

Bei den letzten beiden Gerichten konnte ich die Pfanne mühelos mit einem Küchentuch reinigen. Bei den ersten Beiden habe ich ein wenig Spülmittel verwendet. Im Endergebnis wurde die Pfanne nach allen Bratgängen ohne viel Aufwand wieder blitz sauber.

Die Pfanne habe ich jetzt für einige weitere Gerichte verwendet, da bei uns viele Pfannengerichte oder auch mal gebratenes Fleisch auf den Tisch kommen.

Fazit meines Testes ist, dass die Keramikpfanne meine bisherige Teflon-Pfanne ablösen wird. Kein Anbrennen mehr, weniger oder fast kein Fettverbrauch und das Beste ist die super schnelle Säuberung ohne viel Aufwand.

Absolut empfehlenswert !!!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen