Freitag, 23. Mai 2014

 
 

Schwartau Fruchtsirup

Auf dem Portal von http://www.konsumgoettinnen.de/ gehörte ich zu den auserwählten Testerinnen für Schwartau Fruchtsirup.

 

Folgende Sorten kamen zum Testen:

Himbeer Sirup

Holunderblütensirup

Rhabarbersirup

Kirsch-Sirup

In einer Flasche sind 250ml konzentrierter Sirup mit 50% Frucht enthalten. Ich möchte gerne über den Kirschsirup meine Testerfahrungen weitergeben. Eine Portion enthält nur 19,1g Kohlenhydrate, davon 18,9g Zucker. Bei der geringen Verbrauchsmenge sind das recht wenig Kalorien für etwas Süße.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten für die Anwendung dieses Sirups.

Angefangen habe ich mit der klassischen Variante, einfach ein wenig Sirup ins Glas, dazu etwas Mineralwasser und fertig ist ein leckeres Getränk, für besonders heiße Tage kann noch ein Eiswürfel dazu. Super erfrischend und durstlöschend, dazu noch wenig Kalorien, da kann es gerne etwas mehr sein.

Auch zu Süßspeisen fand der Sirup super Verwendung. Ich habe Pancakes gemacht, die ohne Zucker sind und obendrauf für etwas Süße und Geschmack ein paar Tropfen Sirup gegeben. Lecker und nicht so süß, ein tolle Mahlzeit für Liebhaber von Süßspeisen.

Für die Variante als Dessert habe ich Quarkcreme mit 0,2% Fett ausgewählt.  Zuerst einmal wird mit ein wenig Kondensmilch, kann auch Mineralwasser sein, der Quark cremig gerührt. Dann nach Bedarf etwas Sirup hinein, ein paar frisch geschnittene Früchte und fertig ist ein tolles Sommerdessert.

Es gibt noch richtig viele Verwendungsmöglichkeiten, wie beispielsweise ein leckerer Eisbecher oder auch beim Backen als Beimengung für einen klassischen Rührkuchen.

Zusammenfassend kann ich diesen Sirup nur empfehlen, ein hochwertiges Produkt mit 50% Fruchtanteil, so muss ein guter Sirup sein. Die Ergiebigkeit kann sich sehen lassen, man benötigt nur eine kleine Menge und bekommt einen richtig guten Geschmack daraus.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen