Donnerstag, 9. Mai 2013

Keramikbratpfanne FIGURETTA®



Auf der Internetpräsentatation von www.postenprofis.com hatte ich das Glück zu den ausgewählten Testern für die Keramikbratpfanne FIGURETTA ® zu gehören.
Zum ersten Mal durfte ich eine Bratpfanne testen.
Was ist das für eine Bratpfanne? Hier ein paar interessante Daten:
-          Ø 20cm
-          Keramik beschichtet
-          Hitzebeständig bis 450°
-          Für alle Herdarten geeignet

Ich habe die Pfanne ausführlich mit mehreren verschiedenen Sachen zum Braten getestet.
Nach der ersten Reinigung mit heißem Wasser und Spülmittel habe ich darin Rührei mit Kräutern gemacht.
Die Pfanne ist sehr schnell auf die richtige Brattemperatur gebracht. Normalerweise ist bei dieser Beschichtung kein Fett notwendig. Für ein besseres Aroma nehme ich dazu wahlweise ein paar Tropfen Olivenöl.  Das Rührei war sehr schnell fertig gewesen, kein bisschen  war davon in der Pfanne angesetzt worden.
Heute habe ich darin Putenfilets mit Senfkruste gebraten, die aufgrund der Panade dazu neigen, relativ schnell anzusetzen. Bei meiner alten Pfanne war das oft der Fall gewesen, so dass man beim zweiten Bratengang kein optimales Ergebnis erzielen konnte. Mit der Keramikpfanne ging das echt hervorragend. Auch hier habe ich für den Geschmack und die Optik ein wenig Olivenöl genommen. Das Bratgut habe ich zwischendurch mehrmals gewendet und ein wenig Öl dann wieder zu gegeben. Das Fleisch war super durchgebraten und optimal gebräunt. Keine Spur davon, dass etwas angesetzt war. Ich habe mehrere Male gebraten und auch nach dem letzten Fleisch sah die Pfanne noch super aus, es gab nur ein paar Krümel und die letzten Fettrückstände, aber nichts Angebranntes.
Sonst habe ich Kartoffelpuffer darin gemacht, Zwiebeln angebraten und frische Champignons mit Butter geschmort.
Insgesamt ist dieser Test sehr positiv ausgefallen. Ich würde dieser Pfanne die Note „sehr gut“ geben, entscheidend dafür war mein heutiges Putenfilet mit Senfkruste gewesen. Anhand dieses schwierigen Falles hat sich mein bisheriger, sehr positiver, Eindruck erneut bestätigt.
Zum Schluss muss natürlich die Pfanne wieder gereinigt werden. Für die Reinigung genügt ein mildes Spülmittel und heißes Wasser.  Selbstverständlich kann sie auch im Geschirrspüler gereinigt werden.
Bei sachgemäßer Anwendung wird man sehr lange Zeit Freude an dieser Pfanne haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen